L'infini du geste


L'infini du geste

Ferdinand Hodler in der Sammlung Rudolf Schindler

du 25 juin au 4 octobre 2015

Légende
Diesen Sommer ehrt das Musée Jenisch Vevey den Künstler Ferdinand Hodler (1853–1918), indem es eine Auswahl aus der ausserordentlichen Sammlung von Rudolf Schindler (1914–2015) präsentiert, die mehr als 600 Werke auf Papier umfasst und dem Museum im Jahr 2014 zugekommen ist. Die Ausstellung zeigt die schönsten Werke aus der noch kaum bekannten Sammlung, welche den gesamten Schaffensbogen von Hodler umfasst und zugleich ein lebendiges Bild eines ungewöhnlichen Sammlers zeichnet. Sie vermittelt die Grandiosität und Vielfalt von Hodlers Schaffen, seinen Schaffensprozess und die wesentliche Rolle, die darin der Zeichnung zukommt, und zeugt von der tiefgründigen formalen, rhythmischen und emotionalen Suche des Künstlers. Die Ausstellung lädt dazu ein, gleichermassen die Geheimnisse der Sammlung wie jene des Ateliers des berühmten Schweizer Künstlers zu ergründen, und würdigt somit Ferdinand Hodler wie auch dessen ungewöhnlichen Sammler.

L’exposition et la publication ont été réalisées avec le précieux concours du Musée  d’art et d’histoire de Genève
L'exposition et la publication bénéficient du généreux soutien des institutions suivantes
 
Le Musée Jenisch Vevey est heureux de s'associer aux partenaires suivants
 
Journées européennes du patrimoine
Journées européennes du patrimoine