Origines et horizon


Ursprünge und Horizont

Die Nestlé-Kunstsammlung

3. Juni bis 2. Oktober 2016

Légende
Die Nestlé-Kunstsammlung, die vor etwas mehr als fünfzig Jahren auf Initiative von Jean Tschumi, dem weitsichtigen Architekten des Weltsitzes des multinationalen Konzerns in Vevey, geschaffen wurde, bildet heute einen der wichtigsten Kunstschätze der Region. Von internationaler Spannweite, ist sie zwischen dem Geschäftssitz des Unternehmens und dem Musée Jenisch Vevey aufgeteilt. Sie vereint Werke bedeutender Künstler des 20. Jahrhunderts, wie Alighiero Boetti, Sol LeWitt, Annette Messager oder Pablo Picasso, räumt aber auch der Schweizer Kunst von Ferdinand Hodler über Jean Tinguely und Jean-Luc Manz bis zu Fischli & Weiss einen grossen Platz ein.

Die anlässlich des 150-Jahr-Jubiläums von Nestlé veranstaltete Ausstellung lüftet den Schleier über dieses Ensemble und bietet gleichzeitig Gelegenheit, die in situ geschaffenen Werke im Rahmen von eigens für diesen Anlass organisierten Führungen zu entdecken.