Kommende AusstellungenKommende Ausstellungen
Franz Gertsch (*1930), Natascha IV (détail), 1988, gravure sur bois, épreuve en bleu sur japon Kumohadamashi de Heizaburo Iwano, 232,5 x 182 cm, Musée Jenisch Vevey – Cabinet cantonal des estampes, dépôt d’un particulier
Franz Gertsch (*1930), Pestwurz (Detail 1), 1994, gravure sur bois sur japon, 106 x 135 cm, Musée Jenisch Vevey, Collection d’art Nestlé


Franz Gertsch

27. Oktober 2017 bis 4. Februar 2018

Franz Gertsch (*1930) entwickelte in der Mitte der 1980er-Jahre eine Holzschnitt-Technik, die dem im späten 15. Jahrhundert gebräuchlichen Schrotschnitt gleicht. Die verblüffenden, häufig monumentalen Holzschnitte des Berner Künstlers scheinen bei unaufmerksamer Betrachtung Fotografien zu sein, die mit ihrer subtilen Modellierung und ihren Nuancen in die warme Gleichmässigkeit einer «monochromen» Farbe getaucht sind. Anhand von Werken aus eigenen Beständen und Leihgaben gewährt die Ausstellung des Musée Jenisch Vevey – Cabinet cantonal des estampes einen Überblick über ein dreissigjähriges Schaffen, das monumentale Gesichter und Naturbilder vereint. Porträts, die sich wie Landschaften lesen lassen, sowie ebenso präzise wie meditative Ansichten von Gehölzen, Wasserflächen und Pflanzen bringen bei Franz Gertsch die ganze Schönheit der Welt ohne Unterlass in den unermesslichen Raum der Kunst ein.

Die Ausstellung wird kuratiert von dem Kunsthistoriker Rainer Michael Mason, der das Werk von Franz Gertsch seit langem begleitet.